Führung- für Jedermann, ein fortlaufendes Programm 1

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Führung- für Jedermann, ein fortlaufendes Programm 1

25 Januar, 2019 • 16:00 - 27 Januar, 2019 • 17:00

Führung ein Thema, das jeden Menschen betrifft. In jedem Bereich unseres Lebens begegnen wir der Führung.

Wir führen im Arbeitsleben, im familiären Umfeld, in Beziehungen oder auch im Freundeskreis. Oder wir werden geführt, im Arbeitsleben, im familiären Umfeld, in Beziehungen oder auch im Freundeskreis.

Die meisten von uns leben eine Mischung aus beiden, in manchen Bereichen unseres Lebens werden wir geführt, in anderen führen wir.

Mark Rashid, ein Horseman aus Colorado, unterscheidet zwischen passivem Führer und alpha- dominantem Führer.  Der alpha- dominante Führer will führen, fordert Gehorsam, arbeitet häufig mit Druck. Er darf zuerst fressen und trinken, alle anderen Pferde weichen ihm, machen ihm Platz.

Auf den ersten Blick – ein Gewinner Typ.

Beobachtet man eine solche Herde jedoch länger, erkennt man, dass der alpha- dominante Führer  ein recht einsames Leben führt. Die anderen Pferde weichen ihm nicht nur, sondern sie meiden ihn. Sie fürchten ihn, vertrauen ihm nicht. Dies führt dazu, dass er meistens alleine steht, kein anderes Pferd ihm das Fell kratzt oder über seinen Schlaf wacht. Auch wird jede seiner Schwächen wird genutzt um an seiner Position zu sägen.

Der passive Führer hingegen wird von den anderen Pferden als Leitpferd gewählt. Er zeichnet sich aus durch die Charaktereigenschaften, die er mitbringt. Diese Pferde sind in ihrem Verhalten beständig, zuverlässig, souverän und sicher. Ihr Verhalten ist vertrauenswürdig und das schafft Vertrauen. Die anderen Pferde schließen sich diesem Pferd an, folgen ihm freiwillig.

Diese Charaktereigenschaften sind weder angelernt noch antrainiert. Der passive Führer hat eine innere Führung, die durch Erfahrungen und Erlebnisse entstanden ist und die sich konstant weiter entwickelt. Er vertraut seinen Gefühlen und Impulsen und bleibt dadurch achtsam und authentisch. Dieses Selbstvertrauen bzw das Vertrauen in seine eigene Wahrnehmung führt dazu, dass die anderen Pferde sich in seiner Gegenwart sicher fühlen.

In diesem Seminar lassen wir uns von den Pferden führen. Sie zeigen uns auf, was wir an unserer Führung verändern, verbessern können. Sie führen uns unsere Qualitäten vor Augen, die guten und die weniger guten.

Über den Zeitraum eines Jahres entwickeln wir unsere Führungsstärke mit Hilfe der Pferde.  An 6 Wochenenden beschäftigen wir uns sowohl theoretisch wie auch praktisch mit den unterschiedlichen Aspekten der Führung und haben so die Möglichkeit, unsere erlernten und erlebten Erfahrungen direkt in unseren Alltag zu integrieren.

Kursgebühren: € 3800,- inkl. Seminarunterlagen, Getränke, Snacks und Mittagessen ( Frühbucherrabatt € 3500,- bei Anmeldung bis 30.11.2018)

Kurstermine 2019:

  • Block 1: 25.-27. Januar
  • Block 2: 29.- 31. März
  • Block 3: 31. Mai- 02. Juni
  • Block 4: 26.- 28. Juli
  • Block 5: 27.- 29. September
  • Block 6: 22.- 24. November

Kurszeiten: Fr. 16.00-19.00 Uhr; Sa. 10.00-17.00 Uhr; So 10.00- 17.00 Uhr

Kursort: Hof Pferdeweisheit, Ostentor 23, 59757 Arnsberg

Kursleitung: Christiane Löttgen

Details

Beginn:
25 Januar, 2019 • 16:00
Ende:
27 Januar, 2019 • 17:00